≡ Menu

Essen Kinder Gemüse?

„Ist die Frage ernst gemeint?“ höre ich euch jetzt fragen. Und das war auch meine Reaktion. Ehrlich gesagt, ist es nicht das erste Mal, dass ich mit diesem Thema konfrontiert werde. Ich habe schon mehrmals Komplimente dafür erhalten, dass mein Kind so gesund isst. Und ich frage mich: Was sollte es sonst essen? Cheeseburger? Schokoladentafeln? Diese Grünen Spaghetti aus Zucker mit Röte-Grütze-Sauce? Und wenn man so hinsieht, was manche Eltern an ihre Kinder verfüttern, kann man nur noch den Kopf schütteln. Kinder können tatsächlich Gemüse essen. Und davon wird Ihnen nicht schlecht. Mag sein, dass Ihnen nicht alles schmecken wird. Sie fragen eventuell sogar nach „Mehr?!“.
Vorausgesetzt man isst selber etwas gesundes vor dem Kind, so wird es sehr bald fragen ob es auch einen Bissen davon haben darf. Oder im Vorstadium es einfach aus der Hand greifen. Wir sind die Vorbilder der kleinen Zwerge und sollten die Sünde an unserer Figur im stillen Kämmerlein tätigen. Tomate und Gurke gehört jeden Morgen mit auf den Teller und auch am Abend liegt Paprika, Kohlrabi und ein grünes Salatblatt als Beilage in einem kleinen Schüsselchen. Wenn nicht JETZT die Erziehung für eine bewusste Ernährung beginnt, WANN DANN?

Pampers

{ 2 comments… add one }
  • Ally November 22, 2013, 5:28 pm

    Richtig so.
    Die Leute die sich fragen warum dein Kind so gesund ist sollten mal bei sich selbst anfangen. Wie man dem Kind vorlebt so macht es nach, das schließt Essen nicht aus. Und ein Stück Gurke hat noch keinen umgebracht.

  • Katrin November 26, 2013, 11:13 am

    Ich selber habe keine Kinder aber mein Lebensgefährte und die beiden kleinen Jungs sind aller zwei Wochenenden bei uns und ihre Ernährung, die mein Partner ihnen aber auch vorlebt, ich in meinen Augen teilweise richtig ungesund. Ich kann mich an ein „Schlüsselerlebnis“ ganz am Anfang erinnern: Der Kleine (4Jahre) fragte mich, ob ich ihn einen Tee machen kann. Ich war im Haushalt meines Freundes also schaute ich in die Schränke und suchte Beuteltee oder losen Tee. „Nee, den Krümeltee“, sagte der Kleine. Ich wusste erst nicht was er meinte bis er auf eine Dose im Schrank zeigte. Unter Tee verstehen sie diesen krümelige Zeug (gibts in Pfirsich und Zitronen Geschmack bei Lidl und Netto), dass man nur in heißes Wasser einrührt…ich war entsetzt. Das ist aber auch nur ein Beispiel ansonsten gibt es viel so Kinderwurst. Sau teuer weil meist irgendwelche Aufkleber oder so mit drinn und voller Zucker. Milchreis gibt es auch fertigen aus der Tüte und als Lasagne kommt auch ein Fertigprodukt auf den Tisch. Also sollte ich mal ein eigenes Kind haben dann halte ich es so wie hier beschrieben…ich ernähre mich schon jetzt gesund (natürlich sündige ich auch mal) und koche fast täglich etwas frisches und wenn es nur Nudeln mit frischer Tomatensoße ist. Man muss als Vorbild gelten und mein Partner liebt Fleisch, Buttersoßen usw…also kein Wunder. Und die Mutter der Kinder hat es auch nicht so mit kochen. Also können die beiden Kleinen gar nix dafür, dass sie das Essen so lieben und frisches eher verschmähen.

Leave a Comment