≡ Menu

Amy

Werter Überflieger,

vielen dank, dass du meine Worte liest. Vielleicht schaust du meine Videos seit kurzem, oder schon seit 2006. Vielleicht bist du noch ein alter Knochen von vor dieser Zeit, von meinem ersten Blog. Ganz egal, wie und warum du zu mir gefunden hast – ich freue mich darüber. Ich gehe darin auf, online einen Austausch mit Lesern und Zuschauern wie dir zu haben. Ich bemühe mich JEDEN Kommentar zu beantworten – was auf YouTube nicht mehr möglich ist, hoffe ich hier – durch ‚offene Genehmigungen‘ übersichtlich zu verwalten. Schon seit 1997 schreibe ich meine Gedanken in Tagebücher, seit 1999 war ich online und hatte schon ab 2000 einen Blog. Mein erster Blog (auf Beepworld) wurde 2004 gehackt. Jeder gedachte Gedanke aus diesen Jahren, wurde somit ausgelöscht. Beepworld war nicht kooperativ. Meinen zweiten Blog (2005-Mai 2012) findet ihr unter Myblog – Friedhof– ACHTUNG: sehr unübersichtlich.

Amy und Kind

Ich habe keine Angst, in der Öffentlichkeit zu sagen was ich denke oder fühle – wieso auch? Es ist das was ICH denke, Niemand muss mir zustimmen. Ich provoziere gerne, denn Provokation regt die Menschen an, ihre wahren Gefühle zu realisieren und sich damit auseinander zu setzen. Ich habe viele Chancen in meinem Leben genutzt – um Erfahrung zu sammeln, um Dinge einfach mal getan zu haben und um zu Leben. Diese Einstellung hat mich „weit“ gebracht, eine Liste an Referenzen findest du unter Referenzen (die Liste ist wahrscheinlich noch unvollständig, alles zusammen zu tragen wird eine Weile dauern, da mir hie und da mal wieder etwas einfällt).

Foto(1)

Mein Tun ist meistens ICH-Bezogen, obwohl in allen meinen Werken (Videos und Blogs) etwas bewirkt werden möchte. Sei es ein Gedankenanstoß, die Aufforderung zu helfen, hinzusehen oder sich etwas im Humor/Ironie und Sarkasmus zu üben. Einst stand im Vordergrund ein digitales Tagebuch zu hinterlassen, jetzt möchte ich dich nicht außer Acht lassen. Das ich regelmäßig eine Schandtat begehe, verdanke ich dir. Danke. Genug Gefasel, viel Spaß beim lesen.

SONY DSC

P.S. Nein, manchmal verstehe ich meine eigenen Worte nicht mehr – denn manche Dinge entstehen in einem speziellen Moment. Also mach dir nichts daraus, wenn nicht alles gleich Verständlich ist – manches steht für sich oder soll dich provozieren 😉

Übersicht sozialer Netzwerke: http://about.me/DiamondOfTears