≡ Menu

Im Baby versinken.

Diese Augen.
Der suchende Blick.
Das entdecken einer bekannten Person.
Fixierung. Lächeln. Glucksen. Strampeln.
Diese Freude eines kleinen Babys ist unbeschreiblich.
Herzerwärmend. Erfüllend. Geborgenheit.
Ich bin verliebt.

IMG_4906

In mir wächst und wächst die Mutter, die diesem Wesen nur das Beste wünscht. Ihm nicht von der Seite weichen möchte… außer das Kind schreit ein paar Minuten zu lang. Dann sind die Nerven auch mal am Ende und das Kind wird weiter gereicht 😉

Manchmal bin ich zu Tränen gerührt.
Nur von einem Lächeln.
Oder diesem reinen durchdringenden Blick.
Ich glaube SO kann man nur seine eigenen Kinder lieben.
Es ist faszinierend, WIE Kinder einen ansehen.
Es umgibt sie ein Zauber.
Das Band zwischen Eltern und Kind ist wirklich einzigartig.
SO sehe ich kein Kind – SO sieht mich kein anderes Baby an.
Und es wächst Tag für Tag.

Alleine der Einfluss von Stimme auf Baby.
Er lauscht aufmerksam. Weiß mich in der Nähe. Es beruhigt ihn.
So wie es mich beruhigt, wenn ich ihn höre und weiß: Alles in Ordnung.

Ich finde keine gerechten Worte für das.
Das Wunder des Lebens.
Das Wunder.
Ich genieße.

IMG_4911

Auch wenn es nicht immer leicht ist.
Auch wenn es nicht so perfekt ist, wie es klingt.
Aber auch alle anstrengenden Momente sind l(i)ebenswert.

Wenn ich nun an meine Kindheit denke… dann verstehe ich, wieso ich mich bei meiner Mutter stets geborgen gefühlt habe. Es ist dieser Blick einer Mutter, der einen in Sicherheit und Liebe wiegt. Fürsorge. Natürlich auf Elternseite immer mehr als auf Kinderseite. Denn Kinder wollen wachsen, die Welt entdecken und ihr eigenes Leben führen. Sie kommen zwar von uns, aber gehören uns eben nicht. Wir können sie nur füllen und führen. Und schon jetzt kann ich nur hoffen, dass sie mich in ihr Leben einschließen werden.

So viele traurige Schicksale zerschlagener Familien.
So viele einsame Menschen.
Alle wollen „nur“ geliebt werden.
Jeder braucht Liebe & Geborgenheit.
Also gebe ich… so viel ich nur kann!

{ 1 comment… add one }
  • Katha Juli 18, 2016, 12:49 pm

    <3 Oh…ich hoffe, ich kann das auch bald erleben!!! Schön, wie du deine Kinder liebst und schön zu sehen, wie Dörte geliebt von euch zu so einem tollen Menschen mit einem ganz eigenem Kopf heranwächst. Und wie , ja noch mal dieses Adjektiv, schööön sie und er sind. =)

Leave a Comment

Next post:

Previous post: