≡ Menu

Pimp dein Bücherregal – DIY

Es ist ganz einfach einen neuen Look in dein Zimmer zu bringen. Ich persönlich habe das Pech, die Möbel nicht großartig bewegen zu können, da ich nicht so viel Platz habe. Halb so wild! Dafür wechsele ich einfach den Inhalt meiner Regale um das Gefühl von Frische zu wecken. Damals hatte ich meine Bücher nach Themen sortiert. Praktisch aber nicht besonders. Ich habe sie nun nach Farben sortiert. Wenn ich nicht weiß, welche Farbe das Cover hat, heißt es ab sofort: Suchen! Wer’s schön haben will muss leiden.

Kostenfaktor: 0€

Zeitaufwand: 20 Minuten

Bild

Wie sieht es bei dir aus?

{ 2 comments }

Kleiner Zauber

So einfach kann man selbst Tee machen.
Bis vor zwei Jahren kannte ich nur Tee in Beuteln.
Dann entdeckte ich die Magie von losem Tee.
Und jetzt habe ich keine Scheu, frische Pflanzen zu mischen.
Eine vor kurzem entdeckte einfache Mischung sieht so aus:

Salbei - Zimt - Tee

Salbei und Zimt
Und wer mag eine Priese Zucker.
Der muss eine Weile ziehen ca. 10 Minuten.
Salbei ist gut gegen Halsschmerzen, Husten und Heiserkeit.
Salbei kommt aus dem lateinischen (salvare) und heißt heilen.
Zimt fördert die Verdauung. Die Inder werden schon wissen,
warum sie seit jeher täglich Tee mit Zimt (Chai) trinken.

{ 0 comments }

Universum

Ich schlage auf mein Herz. Mein Herz schlägt zurück.

Freiheit? Eine Option unter vielen.
Ich wünsche mir Tiefe.

Ich male den Morgen schwarz.
Öffne wie gelähmt die Tür.
Möchte nach vorne gehen.
Habe mit den Zweifeln gekämpft.
Wollte los.
Aber ich stehe noch in der Tür.

Drachen lenken

Ich warte auf eine Idee, wie auf einen Zug.

Drachen fliegen hoch

Verantwortung ist schwer.
In Kilo nicht zu messen.
Dem Ziel auf der Spur.
Das volle Leben pur.

Kommentar: Ich hatte heute irgendwie einen deprimierenden Tag.

Zum Glück ist da ein kleiner Mensch und bringt mich zum Lachen.

{ 0 comments }

Botschaften des Lichts

Liebe ist Überall.
Die Frage ist, ob man sie sehen kann.
Ob man sie annehmen möchte.
Und ob man sie sucht.

Warum ist es manchmal so schwer zu lächeln?
Wieso kann man nicht immer das Gute sehen?
Eigentlich ist es ganz einfach.
Man kann, wenn man will.

Viele sagen jetzt:
Es ist einfacher gesagt, als getan.
Das könnte stimmen.
Es erfordert ein bisschen Arbeit an sich selbst.
Nichts das unmöglich ist!

Zuerst sollte man sich seine Ziele stecken.
Was genau suchst du? Wie möchtest du sein?
Nun horche man auf seine Gedanken.
Lausche deinen Kopfstimmen, als stiller Zuhörer.
Beobachte, was es in dir denkt. Unterbewusst.
Konzentration.
Frag dich: Was werde ich als nächstes denken?
Beobachte, wie es plötzlich aufhört in dir zu denken.
„Es“ weiß, dass du zuhörst.

Können und Schaffen ist eine Einstellungssache.
Gib dir eine Chance.
Lass nicht über dich entscheiden – entscheide selbst!

Öffne die Augen für das Gute und Schöne!

Fühle dich umarmt und geküsst!

<3

{ 2 comments }

Neustart… jeden Tag.

Frühstück Übersee

„Jeder Tag ist ein neuer Anfang!“
Ein Sprichwort mit so viel Wahrheit.

An manchen Tagen ist der Anfang klein,
und wird kaum wahrgenommen.
An anderen Tagen ist es ein großer Schritt,
der das Leben verändert.

Ich beginne heute mit einem gesunden Frühstück.
Und Ende mit einem neuen Blog.

Mir ist etwas mulmig.
Werdet ihr her finden?
Werdet ihr ihn mögen?
Was kann man hier?
Was kann man nicht?
Wird der alte Blog ein Friedhof?
Soll ich meine BEST OF hier posten?
Soll ich die letzten 8 Jahre zusammenfassen?

Fragen über Fragen,
und ich weiß keine Antwort.

Die Zeit wird es zeigen. Was ist dir lieb?

{ 2 comments }

Schön, dass du hier bist!

www.diamondoftears.de

Weltherrschaft *muhaha*

MUHAHAHA.

Da guckste, wa?

{ 2 comments }