≡ Menu

Neues Piercing: Sideburn

Nachdem mir etliche Piercings während der Schwangerschaft raus gewachsen sind, war es längst wieder fällig ein neues Piercing stechen zu lassen. Ich habe mich für das Sideburn, ein Surface, entschieden.

2 Tage alt.

2 Tage alt.

Mit Piercings im Gesicht ist nicht zu spaßen, also nichts für Piercing-„Anfänger“. Nicht in den falschen Hals bekommen, aber bei einer Entzündung im Gesichtsbereich darf/sollte nicht „rumgeschlampt“ werden.

Surface hinterlassen beim heraus wachsen fiese Narben, die ich in diesem Fall gerne in Kauf nehme. Natürlich wurde ich was dies betrifft ausführlich beraten und aufgeklärt. Es tut gut, dass mich mein Piercer bei jedem Piercing aufs neue darauf hinweist und Kontrolltermine vereinbart.

Die Abheilzeit soll mindestens 12 Wochen betragen – ich bin gespannt. Tatsächlich habe ich das Gefühl, dass meine Wundheilung schneller als „normal“ ist.

Schmerzfaktor (individuell): 5 von 10. Ich habe mir seit 2 Jahren kein neues Piercing gestochen, aber hatte zwischenzeitig eine Geburt. Ich fühle noch, wenn Nadeln in mich eindringen. Ich schwitze nach wie vor leicht unter der Nase, während das neue Piercing gestochen wird. Ich atme dabei gerne bewusst und nehme das Gefühl intensiv wahr. Mir wird warm und ich bin im Rausch.

Nach circa 5-6x neu anzeichnen, bis ich mit der Stelle und dem Abstand und Winkel zum Tragus zufrieden war, wurden 2 Löcher gepunsht. Verwendet wurde bei mir ein 90 Grad Barbell und 2x2mm Kugeln. Im Tragus trage ich eine 2,5mm Kugel. Gerade bei Surface sollte man darauf achten so leichten Schmuck wie nur Möglich zu verwenden um nicht mehr Last auf die Löcher auszuüben und somit das heraus wachsen nicht zu fördern.

Barbell 90 Grad

Komisches Gefühlt: Von beiden Seiten hat es sich so angefühlt als würde mit einem Körkenzieher Haut raus gedreht und gehobelt werden. Nun weiß ich wie sich ein Korken einer Weinflasche fühlen muss. Wie das Barbell selbst eingeführt wurde, hab ich nicht mitbekommen. Die Stelle am Ohr war dann durch den Schmerz betäubt. Zwischenzeitig wurde starker Druck auf die Löcher ausgeübt, um die Blutung zu stoppen. Punshen ist in der Regel blutiger als ein Piercing durch Braunüle.

Es kann sein, dass wer ein Surface stechen lassen möchte, auf Piercer stößt, die verneinen ein solches zu stechen. Dies kann den Grund haben, dass sie nichts davon halten, da Surface dafür berüchtigt sind, schnell heraus zu wachsen und eine lange Abheilphase zu haben. Manch ein Piercer mag das eben nicht in Kauf nehmen. Vielleicht haben Sie auch nicht die Erfahrung bzw. nicht den richtigen Weg gefunden es qualitativ anspruchsvoll zu stechen. Egal wie der Grund lauten mag, sucht euch einen Piercer, der bequem damit ist und euch augenrollend über die Risiken aufklärt.

In keinem Fall empfehle ich einen geraden Stab!
NO GO für Surface!
Ein gerader Stab (schlimmstenfalls noch aus Chirurgenstahl) ist die Garantie zum rauswachsen – AUßNAHMEN BESTÄTIGEN DIE REGEL. Je nach Stelle empfehle ich eine weiche PTFE Banane oder eben ein Barbell.
Beispiel für ein Surface am Arm
Es sollte klar sein, dass ein harter Stab beim hängen bleiben eher Schaden anrichtet, als ein weicher?

Piercings sind ebenso eine Frage des Hauttyps. Wer eine „Elefantenhaut“ hat, hat länger Spaß an seinen Piercings, als Jemand mit einer dünnen/feinen Haut. In jedem Fall, sollte ein Piercer erkennen, was ihr für ein Typ seid und dementsprechend entscheiden, welches Material er nimmt. Ein guter Piercer wird euch raten eventuell ein paar Millimeter von der geplanten Stelle abzuweichen, wenn dies garantiert, dass das Piercing besseren Halt hat bzw. besser sitzt. Ein guter Piercer wird nicht meckern, wenn ihr 10x verlangt, neu anzuzeichnen und er gibt euch ein paar Minuten Zeit die Stelle zu begutachten, bis ihr euch sicher & zufrieden seid.

Langsam werd ich wieder anfangen meinen Körper zu pimpen. Die Lust und das Verlangen jedenfalls wurden wieder geweckt. Freut euch bald auf mehr an mir 😉

<3
Hab euch Lieb!
Die Waschbärmama

{ 10 comments… add one }
  • Blubbfisch Dezember 12, 2012, 2:45 pm

    Sag mal, was ist eigentlich aus der Idee geworden, dein eines Lippenpiercing durch ein zweites zu Snakebites zu vervollständigen? 🙂

    • diamondoftears Dezember 12, 2012, 6:35 pm

      Hab doch ein zweites Loch. Das ist nur etwas zu… ich schaue nächsten Monat mal, ob meine Piercerin das durchdrücken kann. Bin etwas zu feige dafür 🙂

      • Blubbfisch Dezember 13, 2012, 2:08 pm

        Du und zu feige? Du magst vieles sein, aber eines ganz sicher nicht: Feige!

        • diamondoftears Dezember 13, 2012, 2:25 pm

          Was piercings im Gesicht betrifft gehe ich lieber etwas auf Vorsicht.

  • Nicole Dezember 12, 2012, 3:22 pm

    das ist super-schön geworden!

  • Mari Dezember 12, 2012, 3:45 pm

    Hi, hab auch ein Traguspiercing und schon öfter mal dran gedacht wie schön ich eine oder zwei Kugeln als optische Ergänzung finde bloß „Angst“ vor der Gefahr die mit dem Rauswachsen ja auch verbunden ist (Entzündung, Nerven, nahe beim Gesicht, alles was Du auch ansprichst).
    Mich würde trotzdem interessieren, bei welch tollem, gut beratenden, geduldigen Piercer du warst??
    LG,
    M.

    • diamondoftears Dezember 12, 2012, 6:37 pm

      Am Schlesischen Tor – White Light Tattoo bei Andrea.
      Ich empfehle auch Domme in Kaulsdorf Nord (Emergency Room) – nur mit Termin.

  • inneres Stimmchen Dezember 13, 2012, 2:17 pm

    sieht richtig gut aus!

  • niaswoorld Dezember 13, 2012, 6:37 pm

    Das sieht wirklich sehr gut aus! so eins hatte ich vorher noch gar nicht gesehen :DD

  • evilynspaperwingsvilyn Mai 30, 2013, 10:28 pm

    Irgendwie bin ich grad ein bisschen irritiert >_<
    Ich wollte mir nächsten Monat ein Helix-Piercing stechen lassen und dann auch in Stabform und aus Titan… ist die Wahrscheinlichkeit des rauswachsens da dann auch größer? :/

    LG Evi

Leave a Comment