≡ Menu

Magnetfeld nimmt ab

In den Nachrichten hieß es heute, dass das Magnetfeld der Erde schrumpft. Man sucht nach Ursachen. Irgendwie lachte es in mir, halb debil halb traurig. Mein Gefühl ist sofort darauf angesprungen. Mein Seele weiß, dass das nichts gutes für uns bedeutet.
In meinem Kopf brüllt es: SUCHE NACH URSACHEN?! IDOOOOTEN!
Die Ausbeutung, unser Verhalten, die Verschmutzung, die Morde, Chemikalien… einfach alles. Und jetzt wehrt sich die Erde, oder sie stirbt langsam. Zumindest sagt das mein Gefühl. Und wenn es so ist… kann ich es ihr nicht verübeln.

Ursachensuche… Pha! Jetzt mal ehrlich… da wird jetzt wieder jahrelang nichts gemacht. Erst einmal beobachten. Dann Theorien aufstellen und diese dann wiederlegen, über die Richtigkeit streiten, Gegenthesen… die Menschheit ist zum Tode verurteilt. Jetzt kann sie sich im Todestrakt dem Debattierklub anschließen, denen, die irgendwie entkommen wollen, oder der Mafia… was weiß ich welche komischen Gangs es dort geben mag.

Es ist offiziell und trotzdem wird so getan, als sei es ein erforschbares Phänomen. Was bringt das forschen, während uns die Zeit davon rennt? Was wird das Resultat sein? Werden wir die Pole durch Magnetische Energiefelder stärken? Wir können nichts tun als UNS zu ändern. Jetzt sofort. Achja… wird nicht passieren. Also kann man ja auch das Phänomen erforschen. Vielleicht noch ein paar Preise abräumen und sich im „Memory of Mankind“ verewigen. Denn wer nicht dabei ist, wird nie existiert haben.

Sehen wir es mal so: Wenn das Magnetfeld schrumpft, bringt auch ein tiefer Bunker nichts mehr. Gleiche Überlebenschancen für alle. Asteroiden & Meteoriten und können ÜBERALL einschlagen xD

Wollte ich mal archivieren. Falls Thesen benötigt werden und Wissenschaftler zu wissenschaftlich herangehen… Mutter Erde ist erschöpft = Magnetfeld wird schwächer.

Aber hey, wir sind eh nur ein Experiment von vielen…

Und wenn das ganze ein Polsprung ist, besteht bei einem Sprung die Gefahr, falsch zu landen. Weil man falsch abgesprungen ist, oder sich nicht gut vorbereitet hat. Wir werden es erleben, ist doch der Wahnsinn! 🙂

{ 2 comments… add one }
  • Blubbfisch November 23, 2013, 2:28 pm

    Der Arrtikel in der Welt suggeriert, dass 775 000 Jahre eine lange zeit wären. Dem ist in astronomischen Maßstäben aber nicht der Fall. Wenn man dies berücksichtigt, dann Polt sich das Erdmagnetfeld „ständig“ um.

    Auch, dass das Erdmagnetfeld Zeitlich und Regional unterschiede aufweist, ist wissenschaftlich leicht erklärbar (Form der Erde, Aufbau der Erde im Inneren, etc), und wahrlichnichts ungewöhnliches.

    Auch der angedeutete Polsprung (der anders als der Name vermuten lässt, nicht sprunghaft geschiet) ist wahrlich nichts besonderes, nur, weil er in einem für Menschen vorstellbaren Zeitraum geschehen wird.

    Es könnte, wenn es so weitergeht wie bisher in 1800 Jahren statt bisher zwei Polen sogar vier oder acht Magnetpole geben, die sich dann gegenseitig derart beeinflussen, dass es wieder zwei Pole werden.

    Allerdings kommt es dabei werder zu einer Beeinflussung der Menschen, noch zu sonderlich großer BEeinflussung der Technik, und selbst komplett ohne Erdmagnetfeld wäre der atomosphärische Schutz vor Strahlung aus dem All absolut ausreichend, und es würde zu keiner Zeit zu einer Gefährdung der Menschen kommen.

    Natürlich funktioniert Kompassgestützte Navigation nicht mehr, aber da diese sowieso nicht mehr relevant genutzt wird (Stichwort: GPS), ist auch dies kein Problem mehr, und da der astronomisch gesehen sehr schnelle Polsprung für Menschen mit seinen 1000-2000 Jahren sehr langsam verläuft, bleibt auch ausreichend Zeit, sich anzupassen.

    Deine Schlussfolgerungen und deine Forderung, es aufzuhalten sind beide so liebenswert naiv, wie sie wie wissenschaftlich falsch sind.

    Fazit: Ein Polsprünge passieren in astronomischen Maßstäben gesehen ständig, sie sind nicht aufhalt- oder beeinflussbar, und der Mensch trägt daran werder Schuld, noch schadet der Polsprung ihm.

  • Olaf Scheunemann November 23, 2013, 2:35 pm

    Keine Panik! Wenn das Magnefeld zusammenbricht kleb ich mir einen Küchenmagneten auf den Kopf und Alles ist gut.
    Oder ich glaub einfach was Harald Lesch mir erzählt. Und was Harald Lesch sagt glaub ich immer das ist meine Religion. Er kann einfach so schön erzählen mit Händen und Füssen und allem was ihm in die Finger kommt.

    http://www.youtube.com/watch?v=SPtbxyq_zms
    http://www.youtube.com/watch?v=RCHfYmTUGNo

Leave a Comment

Next post:

Previous post: