≡ Menu

Kinder bekommen

Ich hätte nie gedacht, dass es so schön wird. Bis zu der Sekunde, als ich meine Tochter in der Hand hielt, konnte ich es mir nicht vorstellen. Bis vor kurzem habe ich manchmal für ein paar Sekunden vergessen, dass ich Mutter bin. Es geht alles so schnell. Man bekommt so oft zu hören „Die Kleinen wachsen so schnell.“ – ja, so ist es. Gerade mal 7 Monate alt und schon 4 Kleidergrößen gewachsen. Lohnt sich gar nicht, neue Kleidung zu kaufen. Beschenken lassen, 2te Hand, tauschen, Kinderflomarkt. Ich realisiere die Veränderung nicht. Doch zappe ich durch „alte“ Fotos fällt es mir wie Schuppen von den Augen.

Ich würde sie niemals nie Rückgängig machen. Ich bin so voller Glück, ich will noch mehr Kinder. Ich kann meine Augen nicht von ihr nehmen. Mein Sonnenschein. Konnte ich mir nicht vorstellen, wie sich diese Liebe anfühlt. Ich kann nicht stärker lieben. Meinen Freund liebe ich anders. Auch sehr, aber sehr anders. Sie hat mein Leben verändert. Kein Bedürfnis nach Bestätigung. Ich merke, wie ich eingerostet bin. Wenn ich alleine unterwegs bin und mich einer anflirtet – komme ich gar nicht klar. Ich kann damit nicht mehr umgehen. Fühle mich leicht gestört. Kein klarer Gedanke. Ich fühle mich geschmeichelt. Das reicht mir schon.

Ich bin erfüllt. Wunschlos glücklich. Was brauche ich schon? Ich gebe lieber mein Geld für das Kind aus. Seitdem ich Kleiderkreisel nutze habe ich kaum geshoppt – zumindest keine Klamotten. Als ich letzten dringender weise BHs kaufen musste, fand ich die Preise schon dreist. Dachte vielleicht finde ich ein paar Schnäppchen – aber plötzlich fand ich sogar die Preise im SALE unverschämt. 5€ für ein Shirt? Dreist. Da kaufe ich lieber ein förderndes Spielzeug – gefühlt habe ich davon mehr!

In meinem Freundeskreis setzen die Frauen die Pillen ab. Das ist also ansteckend 🙂

Ich sage: Es kann ein Lebenssinn sein. Nichts hat sich bisher so lange so gut angefühlt. Nichts war so intensiv, so befriedigend, so erfüllend. Zu früh ist nicht gut. Aber es gibt keinen richtigen Moment dafür. Nach dem perfekten Zeitpunkt zu suchen kann rastlos werden. Ein Kind brauch keinen Reichtum. Es brauch Liebe, Geborgenheit und Zuwendung. Was Materialismus betrifft: Mein Kind spielt lieber mit Dingen die ich benutze statt mit ihrem Spielzeug.

{ 12 comments… add one }
  • witznudel Juli 23, 2012, 4:09 am

    Aaaaawwwww <3<3<3<3<3<3<3<3<3

  • Dine Juli 23, 2012, 4:47 pm

    Da kann ich dir in allem Recht geben.
    Wie ich gestern im BlogTv (RedSpot)
    sagte,bzw schrieb, es ist einfach nur alles unglaublich und es ist schön so ein Gefühl mit anderen Teilen zu können.Zumindest mit denen,die dieses Glück haben dürfen.
    Viele liebe Grüße <3

  • lillylifeless Juli 23, 2012, 5:56 pm

    Wie schon bei Blog TV erwähnt.. Ich will auuuuuuch! Dörte ist sooo süß! <3 Ich kann gut nachvollziehen, dass du deine Augen gar nicht mehr von ihr lassen kannst. Und auch, dass ein Kind zu haben ein Lebenssinn sein kann, finde ich mehr als nur verständlich. Ich denke das ist auch mein Lebenssinn. Schon allein wie du es beschreibst.. Es hört sich so wundervoll an. Auch wenn es garantiert nich nur schön und einfach ist. Und trotzdem kann ich mir nichts schöneres und erfüllenderes vorstellen, als einem Kind seine Liebe, ganz viel Zuwendung und Geborgenheit zu schenken.

  • Avenclave Juli 23, 2012, 6:46 pm

    Ich glaube, man kann sich diese Gefühle nicht vorstellen, wie erfüllend ein eigenes Kind sein muss. Vor allem das Gefühl, wenn ein Kind die Partnerschaft komplettiert, sozusagen. 🙂

  • Andrea Juli 23, 2012, 11:16 pm

    das ist zwar sehr privat,aber vielleicht beantwortest du die frage ja 🙂 (wenn nich,ich kanns nachvollziehen ;)) war dein kind „geplant“ oder eher ein „zufall“? 🙂

    • diamondoftears Juli 24, 2012, 4:38 pm

      Es war geplant. Oder auch im vollem Bewusstsein 😉

      • Frances Juli 24, 2012, 8:16 pm

        Hat es gleich geklappt oder hat es seine Zeit gebraucht?
        Ich finde das voll schön wie glücklich du jetzt zu sein scheinst… Da hat man wirklich Lust auf eigene Kinder, allerdings wäre dies mit 18 wohl zu früh!

  • raycoon Juli 24, 2012, 9:55 am

    Kinder sind echt was tolles. 🙂

  • Grit Juli 27, 2012, 1:19 pm

    ja, kann ich nachempfinden! 🙂 Meine Kinder sind die bestgekleidedsten in Town, während Mami sehr zufrieden grinsend in ihren alten Schlupperklamotten herumdüst (mal grob übertrieben, ne):) Alles für’s Kind ist gar nicht schlimm, sondern für mich gerade ne ziemliche Selbstverständlichkeit..und mal ehrlich, ick spiele ja auch gern mit besonders liebreizenden Sachen mit den Mini’s 🙂
    Glückwunsch auch zum Kleiderkreisel-Blog-Dingens, habe auch für Dich gestimmt!
    und tausche geeerne Babyklamöttchen (meine 2 sind jetzt 1 und 2 Jahre alt, .entsprechende Größen im Tauschgebot 🙂
    schnieke Grüße,
    Grit von Allerhand Wundermurmeliges
    http://wundermurmel.blogspot.com/

  • theomix August 2, 2012, 9:44 am

    ich erlaube mir, ein männliche „Ja, ist schön“ hinzuzufügen. Ich war bei den geburten dabei, ist ja heutzutage normal, udn wes war faszinierend, ein neues, komplettes Menschlein zu begrüßen.
    Und es dann wachsen und gedeihen zu sehen.
    Nach 16 Jahren und mehr ist dann aber eine andere Aufgabe dran un d ist lange geprobt: das Loslassen.
    Eine vergnügliche und erquickliche Zeit wünsche ich dir – denn die ersten Monate und Jahre bringen Fülle und Tiefe.

Leave a Comment

Next post:

Previous post: