≡ Menu

Glasmensch

Nostalgie20120823-144659.jpg

Manchmal wünsch ich mir aus Spass
Ich wär für einen Tag aus Glas
Die Menschen könnten durch mich sehen
Manche vielleicht sogar verstehen
Was mich wach hält die ganze Nacht
Den brennenden Schmerz in mir entfacht.
Doch immer wenn ich dann aus Glas bestehe
Und sorglos meine Runden drehe
Erscheint ein Mensch auf meiner Fläche
Er stösst mich um…
Und ich zerbreche.

Das ist viele Jahre alt.
Emozeiten… 🙂

{ 4 comments… add one }
  • Ratte August 23, 2012, 3:40 pm

    wirklich schönes gedicht (:

  • fraeuleinsonnenschein August 23, 2012, 4:48 pm

    Das ist ein schönes Gedicht und regt richtig zum Nachdenken an.
    Ich hatte eine lange depressive Phase und habe viele Gedichte geschrieben. Ich lese mir diese zwischendurch gerne mal durch. Man kann sich da richtig wieder reinfühlen. Ich finde außerdem sind Gedichte die schönste Art Gefühle in Worte zu fassen- sofern es möglich ist.
    Liebste Grüße
    S:

    • diamondoftears August 24, 2012, 11:45 pm

      Alte Gedichte durchlesen… hach ja. Mache ich auch gerne.
      Es bringt so vieles hervor. Es ist eine Momentaufnahme – anders als ein Bild.

  • Kalli August 24, 2012, 10:03 pm

    wow das ist gut

Leave a Comment

Next post:

Previous post: