≡ Menu

Erste Hilfe gegen schlechte Laune

Hallo liebe Waschbären,

manchmal habe ich das Gefühl leer von Lebensfreude zu sein.
Dann ist schwer, trist, grau und kalt. Das passiert jedem.
Ich habe jedoch gelernt, damit umzugehen.
Hier mein kleines erste Hilfe Programm um schnell aus einem Stimmungstief herauszukommen:

Du magst jetzt lieber Gefühle der Liebe, der Dankbarkeit, des Stolzes und der Freude verspüren?
Dann lies jetzt weiter.

a93de7cc2aaf11e3839b22000aa801fc_8

1. Worüber bin ich im Moment glücklich? Worüber könnte ich glücklich sein, wenn ich es wollte?
2. Worauf bin ich besonders stolz. Worauf könnte ich stolz sein?
3. Wofür bin ich dankbar? Wofür könnte ich dankbar sein?
4. Wen liebe ich und wer liebt mich?
5. Was begeistert mich? Wofür könnte ich mich begeistern?
6. Mit welchen Menschen bin ich gerne zusammen?
7. An welchen Orten fühle ich mich besonders wohl?
8. Was mache ich gerne?
9. Wann war ich einmal besonders mutig?
10. Was mache ich besonders gerne?

Hast du die Fragen ehrlich beantwortet? Dann wirst du bemerkt haben, wie sich deine Stimmung gleich gewandelt hat, richtig? Regelmäßiges beantworten solcher Fragen wird dir helfen, dich und dein inneres neu zu programmieren. Deine Gefühle werden von deinen Gedanken gelenkt. Wenn du die schlechte Laune ignorierst und stattdessen an schöne Dinge denkst, heißt das nicht unbedingt dass du etwas unterdrückst. Es ist eher wie eine Kerze im Dunkeln anzuzünden. Wenn du dich immer mehr auf das positive konzentrierst, verscheuchen sie die Negativität bald fast von selbst.

Wenn du daran denkst, wenn es dir das nächste Mal schlecht geht, hast du ein Mittel das dich schlagartig aufheitern kann.

<3 Amy

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment