≡ Menu

Obstkuchen (vegan)

20130101-145031.jpg

So oft erlebt man das erste Mal mit einem Kind. Das erste Lachen, das ersten Mal krabbeln, der erste Schritt, das erste Wort, der erste Tag in der Kita und der erste Geburtstag. Alles erfüllt einem von ganzem Herzen und füllt die Augen mit Tränen.

Nun heute zum ersten Geburtstag packe ich meinen ersten Obstkuchen und es war so schön einfach das ich gleich zwei machen wollte.
Nein ich meine nicht das zweite Kind, obwohl ich dagegen auch nichts hätte 😉

20130101-144937.jpg

Alles was du für so einen schönen, saftigen Obstkuchen brauchst ist auf diesem Bild zu sehen. Nicht mehr, vielleicht weniger Obst – das auf dem Bild reicht für zwei Stück. Dieser Tortenguss ist unbedenklich für Veganer.

20130101-145038.jpg

Je älter man wird desto weniger Dinge tut man zum ersten Mal. Umso schöner ist es mitzuerleben wie andere Dinge zum ersten Mal tun 🙂
Kind sein ist unter anderem so schön, weil man permanent etwas neues entdeckt. Dinge tut die man noch nie zuvor getan hat. Komischerweise wird es immer schwieriger Neues zu tun. Nicht, weil es kaum noch etwas gibt, sondern weil uns der Mut fehlt und wir Dinge bevorzugen, die wir kennen.

Mut zur Veränderung und zu etwas Neuem! 🙂

{ 16 comments… add one }
  • Schlumpf Januar 1, 2013, 3:26 pm

    Alles Gute für die Kleine. (:

  • lillylifeless Januar 1, 2013, 4:01 pm

    Wie schön. Sag Dörte mal alles Gute von mir. 🙂 Und ja, du hast recht, es ist wirklich schön etwas das erste mal zu tun oder auch kleinen Kindern dabei zuzuschauen.

  • RosaFruchtsaftflasche Januar 1, 2013, 4:12 pm

    Alles Gute und einen schönen Tag für dich und die Kleine.
    Obstkuchen schmecken übrigends mit selbstgebackenem Bisquitboden noch besser und der ist auch nicht schwer zu machen. 🙂

    • diamondoftears Januar 1, 2013, 4:14 pm

      Das dann nächstes Jahr. Hast du ein erprobtes gutes Rezept für mich?

      • Anna Katharina Januar 4, 2013, 1:32 pm

        2 Eier schaumig rühren, 100g Zucker dazu, 100g Mehl und ne Messerspitze Backpulver. bei 150-175° 5-10min backen. Voll einfach und wirklich der I-Tupfen der selbstgemachten Obsttorte! Sieht aber auch so schon sehr lecker aus!!! Alles Gute nachträglich für deine Kleine! Und ein Knuddler an dich, liebste, lustige Amy!=)

      • Anna Katharina Januar 4, 2013, 1:33 pm

        Ach und wenn du noch ne Packung Sahnesteif auf den Boden rieselst, also auf den Tortenboden, dann weicht er nicht so durch das Obst durch. =)

  • N Januar 1, 2013, 4:16 pm

    Alles Liebe zum Geburtstag auch von mir!!

    Ich muss aber sagen, dass ich frisches Obst und nen selbstgemachten Tortenboden bevorzugt hätte.
    Wobei Dosenobst auch sooo klecker sein kann, nur eben sehr zuckerig.

  • Olaf Scheunemann, Hamburg Januar 1, 2013, 7:38 pm

    Ich glaube das ist jetzt auch mein erstes mal.
    Amy postet ein Bild mit was zu essen und ich möchte es wirklich essen.
    Gratuliert hat ich ja heute morge schon. Aber weil es so schön war mach ichs einfach noch ein zwetes mal nur etwas anders dann ist es wieder das erste mal.

    Alles Gute zu Deinem ersten Geburtstag Dörte.

    Und ich kanns mir nicht verkneifen aber ich habnoch einen Tip fürs zweite Kind. Mach´s mit mir dann ist es wieder das erste mal. Also für mich wenigstens.

  • photograefinjulia Januar 2, 2013, 1:06 pm

    Sieht sehr lecker aus.
    guten Apettit

  • avenclave Januar 2, 2013, 1:41 pm

    Sieht der lecker aus.Yummi! 🙂

    Herzlichen Glückwunsch, kleines Mädchen. 🙂

  • lorenasmixingup Januar 3, 2013, 11:36 am

    Mhhh, jetzt habe ich auch Lust auf Obstkuchen…
    Und jetzt wo ich so darüber nachdenke, muss ich dir wirklich Recht geben. Meine Nichte und mein Neffe sind 3 und 5. Bald steht das erste Mal Fahrradfahren an!
    Bei mir… ehm, zählt das erste Mal einen Spagat zu probieren auch? 😀

    • diamondoftears Januar 3, 2013, 2:06 pm

      Und wie war der erste Spagat? 🙂

      • lorenasmixingup Januar 3, 2013, 2:24 pm

        furchtbar 🙁 Da sieht man mal wie wenig mir Dehnen hilft… egal, wozu muss man schon einen Spagat können außer fürs Tanzen 😀

        • diamondoftears Januar 3, 2013, 6:19 pm

          Einen Spagat ist dann hilfreich, wenn du auf zwei Bananenschalen ausrutscht.

          • lorenasmixingup Januar 3, 2013, 10:18 pm

            Oh, daran habe ich nicht gedacht… Ich geh dann man üben.

  • zwillingswelten (@zwillingswelten) Mai 7, 2013, 6:38 pm

    ja, das ist lecker und schnell gemacht. Hmmm. Unsere Jungs wurden kürzlich 5, da gabs den auch 😉 – ich habe dann noch auf den Boden Vanillepudding geschmiert – einfach so für den Geschmack. War ein Versuch wert.

Leave a Comment

Next post:

Previous post: