≡ Menu

Aussortieren und Geld verdienen!

Aussortieren und Geld verdienen kann so einfach sein.

Aussortieren und Geld verdienen klingt für viele einfach. Aber sowohl das Aussortieren als auch das „Online stellen“ kostet vorerst Mut, Zeit und etwas Kreativität. Heute möchte ich euch ein paar Tipps geben, wie ihr erfolgreich Dinge verkaufen könnt. Aus jeder Rumpelkammer kann man einiges zu Geld machen. Ob es der blaue Sack voller Kleidung ist, alte Elektronik oder Bücher. Für nahezu alles gibt es Abnehmer. Sicherlich kann ich nicht ALLES wissen, aber ich teile euch gerne MEINE Vorgehensweise und Erfahrungen mit.

Eigene Bilder sind das A und O.

Allgemein gilt: Eigene Bilder machen! Eine genaue Beschreibung abgeben! Aber Bild ist nicht gleich Bild und Beschreibung ist nicht gleich eine gute Beschreibung. Bilder sollten auf neutralem Hintergrund gemacht werden. Am besten weiß oder schwarz. Nichts ist schlimmer, als nicht zu wissen um welchen Artikel auf dem Bild es sich handelt, weil es so unruhig im Bild ist. Der Gegenstand sollte alleine für sich stehen ODER im Vordergrund sein. Wie im Katalog. Schau dir die Bilder von Hochglanz-Magazinen an. Mache es nach. Für kleine Gegenstände hier ein kostenloser Tipp… wie dein Bild extrem professionell aussehen kann, ohne einen Cent auszugeben:

Bücher

Bücher verkaufe ich über Ebay. Wenn es mal ein paar mehr sind Momox oder Rebuy. Amazon ist mir persönlich mittlerweile zu teuer und zu kompliziert geworden. Vorgehensweise:

1) ISBN auf eurobuch.de eingeben und überprüfen, was ich dafür bekommen kann (dort findet man unter gängigen Bücheranbietern die höchsten und niedrigsten Preise)
2) Für mich entscheiden, ob es sich nun lohnt die Mühe zu machen
3) Bilder machen
4) Ebay -> Verkaufen Formular öffnen
5) Titel des Buches, Autor, Zustand
6) Einen Klappentext finden, kopieren oder selbst ein paar Worte zum Inhalt machen
7) Zustand wahrheitsgemäß angeben
8) Festpreis MIT Preisvorschlag angeben
9) Keinen überteuerten Versand! (Bis 500 Gramm 1,00€ als Büchersendung z.B.)

Kleidung

Kleidung verkaufe ich über Kleiderkreisel. Das ist mein Hobby. Ich mag es regelmäßig Dinge auszusortieren und mich damit in Szene zu setzen, bzw. die Dinge zu beschreiben auszumessen und gut abzulichten. Kleiderkreisel hat den Vorteil, dass ich als Verkäufer keine Gebühren zahlen muss (außer beim Verkauf über Paypal). Die Gebühren zahlt der Käufer (wenn er versichert über das System kauft) oder es fallen keine an (auf eigenes Risiko). Das ist überaus fair. Die Vorgehensweise:

1) Aussorttierte Kleidung vernünftig fotografieren!
(Tageslicht, neutraler Hintergrund, Tragebild von vorne und hinten, Bild auf Bügel und vom Schild, ggf. noch Details)
2) Ausmessen und die Daten am besten angeben.
3) Auf Mängel absuchen und ggf. angeben.
4) Passenden Suchworte/Titel finden!
Fragestellung: Wonach muss ich suchen, wenn ich dieses Teil finden will?
z.B. Leggings schwarz H&M Baumwolle 36 S High Waist Sporthose STATT Schwarze Leggings
So finden Leute die eine Leggings aus Baumwolle suchen zu dir.
Aber auch solche, die eine Leggings von H&M suchen. Auch jene die eine Sporthose in 36 suchen…
5) Einen fairen Preis finden.
Neupreis war 20€?
Hast du es oft getragen? Leichte Tragespuren? Dann ca. 1/3 vom Neupreis.
Das Preisschild ist noch dran? Dann 2/3 vom Neupreis.
6) Teile auf Facebook oder anderen Plattformen was du verkaufst…
so machst du auf dich aufmerksam.

Eine weitere tolle Aktion von KK ist, dass man nun Freunde werben kann und dafür Guthaben bekommt. Wenn sie sich anmelden und mindesten 3 Artikel hochladen, gibt es 5€ und wenn sie etwas davon verkaufen, gibt es noch 10€ Guthaben extra. Das Guthaben kann man ziemlich leicht in neue Kleidung umsetzten. Zumindest ist das die Theorie. Habe noch niemanden geworben… wer das so oder so mal ausprobieren möchte, darf das gerne über meinen Link machen. Ich freue mich und berichte, ob es funktioniert – und was ich mir gegönnt habe 😀 Damit mir das wirklich ausgezahlt wird, müsst ihr nach Anmeldung innerhalb von 7 Tagen mindestens 3 Artikel hochladen. Der erste Verkauf muss dann binnen 30 Tagen stattfinden – wenn ich mich nicht täusche. Vielleicht ist das ja eine kleine Motivation für dich 😀

Ihr könnt gerne mal schauen, wie das in meinem Katalog allgemein aussieht. Wie ihr seht, bin ich recht fleißig. Ich mag das wirklich zu gern. Es macht mir Spaß, Dinge die ich nicht mehr mag, die Möglichkeit zu geben, in einem neuen Zuhause zu landen. Das macht mich extrem glücklich.

Kinderkleidung

Kinderkleidung verkaufe ich über Ebay und Mamikreisel. Meistens lade ich die Dinge zuerst bei Mamikreisel hoch und wenn sie nach einer Woche nicht weg sind, stelle ich sie bei Ebay als Auktion rein. Kinderkleidung ist in meinen Augen etwas mühseeliger. Daher erstelle ich oft Pakete, hebe die besten Kleidungsstücks und Sets hervor und liste genau auf, welche Teile im Paket enthalten sind. Zum Beispiel…

4 Langarmshirts
1x dunkelblau mit Dinomotiv, Gr. 86, H&M, gerne getragen – leichte Gebrauchsspuren, Baumwolle
1x weiss mit Preisschild, Gr. 80, Topolino, nie getragen – Neupreis: 19,95€, Baumwolle
1x braun mit Druckknöpfen, am Ärmel kleines Loch, Gr. 86 Zara Babyboy, sehr gerne getragen – zweite Runde ist noch möglich, Viskose
1x orange mit Schriftzug, Gr. 80, Viskose mit Baumwolle, 2-3x getragen, guter Zustand

Natürlich ein Bild auf dem die Shirts zumindest alle 1x frontal zu sehen sind. So z.B. 

 

Natürlich gelten hier die selben Regeln wie bei Kleiderkreisel-Kleidung. Gute Bilder, genaue Beschreibung. Je niedriger der Preis, desto höher die Verkaufschance…

Auf Mamikreisel versuche ich immer mehrere Teile einer Größe hochzuladen. So ist die Chance größer, dass eine Mami mehrere Teile kauft. Mache ich auch gerne, wenn die Preise stimmen und ich Versandkosten sparen möchte. Toll ist immer, wenn Sets auf auf einem Bild als Set erkennbar sind. Oder zumindest Sachen die zusammen passen. Natürlich kaufe ich gerne Sachen, die zusammen passen. Möchte ja, dass meine Kinder schick rumlaufen 🙂

Auch auf Mamikreisel kann man überigens seit neustem Freunde werben und Guthaben für Kleidung bekommen. Finde ich überaus praktisch! Daher dürft ihr auch gerne hier meinen Link benutzten, wenn ihr noch nicht auf Mamikreisel seid. Damit mir das wirklich ausgezahlt wird, müsst ihr innerhalb von 7 Tagen mindestens 3 Artikel hochladen. Der erste Verkauf muss dann binnen 30 Tagen stattfinden – wenn ich mich nicht täusche. Vielleicht ist das ja eine kleine Motivation für dich 😀

Auch hier könnt ihr gerne schauen, wie ich das gemacht habe. Nicht wundern, habe hier nicht so viele Bewertung, weil ich ein neues Profil angelegt habe.

Elektronik

Ich persönlich habe davon nicht so viel Ahnung… aber dennoch viel Zeug. Ich suche mir einfach auf Amazon und Ebay das Modell raus, schaue was andere dazu geschrieben haben (Rezensionen, Erfahrungsberichte etc.), kopiere mir eine ausführliche Beschreibung zusammen, füge meine Daten ein und nehme einen ähnlichen Preis. Was weg ist, ist weg. Ich meine, wie viel Zeug muss man denn rumliegen haben?

Es tummelt sich so viel rum. Und wer geht nicht öfter einkaufen als ausmisten? Das ist rumliegendes Geld, zum wegwerfen zu schade. Und gerade Elektronik wird nicht fortschrittlicher, wenn sie rumliegt. Beispiel: Grafikkarte… 400€ ausgegeben. PC kaputt gegangen. Keine Lust mehr auf PC gehabt. Grafikkarte ist da noch immer drin… nachgeguckt, was ich dafür noch bekomme… 90€ – alter maximal 2 Jahre. Und das ist nur eines von vielen Schicksalen in meinem Haushalt… *hust*

Noch Fragen?

Hoffe ich konnte euch ein wenig helfen… und wenn es noch Fragen gibt, her damit! Ich beantworte sie gerne.
Vielleicht war es auch einfach eine kleine Motivation zum ausrangieren… auch gut! Ran an den Speck!

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment